Start Kamine Ofenarten Kohleofen

Kohleofen

36
0

Mit Kohle den Ofen beheizen

Das Heizen mit einem Kohleofen stellt eine ganz besondere Form des Befeuerns dar. Besonders Kohleöfen lassen sich des Öfteren dem Segment der Dauerbrandöfen zuordnen. Das liegt daran, dass Kohlebriketts eine deutlich längere Zeit ausreichen, als Holzscheite im klassischen Kaminofen. Des Öfteren in einem altertümlichen Look gestaltet bringen Kohleöfen nicht nur intensive und effiziente Wärme zu Ihnen nach Hause, sondern stellen ebenfalls ein optisch aufwertendes Element in Ihren eigenen vier Wänden dar.

Das Besondere am Heizen mit Kohle

Das Heizen mit Kohle ist nur schwer mit anderen Befeuerungsformen wie zum Beispiel mit Pellets oder Gas vergleichbar. Durch das Heizen mit Kohle werden weitaus höhere Temperaturen erreicht, was wiederum einen höheren Heizwert bedeutet. Aufgrund dieses erhöhten Heizwertes, sowie der längeren Brenndauer sind Kohleöfen ideal als Dauerbrandöfen nutzbar. Neben den höheren Heizwerten ist ebenfalls der Erwerb von Kohle günstiger als beispielsweise von Pellets. Doch zwischen welchen Arten der Kohle wird überhaupt unterschieden?

Holzkohle zum Befeuern von Ihrem Kohleofen

Die Kohlearten im Vergleich zu klassischen Holzscheiten

Grundsätzlich wird zwischen zwei Arten von Kohlen unterschieden, mit denen Sie Ihren Kohleofen effizient beheizen können. Diese Arten wären zum einen die klassische Holzkohle und zum anderen Braunkohle. Doch welch höherer Heizwert kann mit den beiden Kohlearten tatsächlich erreicht werden? Ganz genau kann dies natürlich nicht gesagt werden, da es noch immer auf die Qualität der jeweiligen Brennmaterialien ankommt. Grob ist dies jedoch wie folgt skalierbar:

Der Heizwert von klassischen Holzscheiten beträgt in etwa 4 kWh pro Kilo. Der Heizwert von Briketts aus Holzkohle hingegen erreicht ca. 5 kWh pro Kilo, und Braunkohle erreicht sogar bis zu 6 kWh pro Kilo. Hierbei ist ganz eindeutig zu sehen, dass mit einem Kilo Braunkohle 2 kW die Stunde mehr Heizwert erzielt werden kann, als mit Holzscheiten.

Die Materialien eines Kohleofens

Aufgrund dessen, dass in einem Kohleofen höhere Temperaturen herrschen als in klassischen Kamin- oder weiteren Öfen, muss auch das Material dementsprechend angepasst werden. Einen mit Gusseisen ausgekleideten Brennraum werden Sie daher aufgrund des geringen Schmelzpunktes wohl kaum in einem Kohleofen finden. Der Brennraum ist daher meistens mit beständigen und hitzebeständigen Schamottsteinen ausgekleidet. Weitere beständige Materialien kommen zum Beispiel in Form von Glasfasergewebe-Dichtungen, oder Sichtscheiben aus Sicherheitsglas zum Einsatz.

Kohleöfen für Ihr Eigenheim

Um mit Ihrem Kohleofen einen optimalen Heizwert erzielen zu können, sollten Sie vorher das Raumvolumen oder die Fläche des Raumes berechnen. Bei einer durchschnittlichen Hausdämmung können Sie ungefähr 0,1 kW pro m² einkalkulieren. Für eine genaue Errechnung der benötigten Heizleistung können Sie Ihren Ofenhändler- oder gegebenenfalls Ihren lokalen Schornsteinfeger ansprechen.

Weitere Befeuerungsmöglichkeiten

Erfragen Sie bei Gelegenheit auch weitere Befeuerungsmöglichkeiten Ihres gewünschten Kohleofens. Manche der Kohleöfen sind neben dem Betrieb mit Kohle, auch für den Betrieb mit klassischen Holzscheiten zugelassen. Mit klassischen Holzscheiten werden zwar keine vergleichbaren Heizwerte erzielt, doch ist die hervorgerufene Atmosphäre einfach unschlagbar. Was geht über ein knisterndes Feuer, flackerndes Licht und Wärme.

Kohleöfen verschiedener Hersteller

Viele Hersteller haben sich mittlerweile dem Markt der Kohleöfen angeschlossen und verschiedenste Modelle auf den Markt gebracht. Diese Modelle unterscheiden sich alle in Ihrer Optik. So sind manche Kohleöfen mit einer Verkleidung aus Keramik, andere mit einer aus Speckstein verkleidet, um Ihr Eigenheim aufzuwerten. Zu den Herstellern, die in den letzten Jahren erfolgreiche Modelle auf den Markt gebracht haben, gehören Wamsler und Haas&Sohn. Diese renommierten Hersteller haben sich mit Kaminöfen auf dem Ofenmarkt behaupten können und bieten im Randsegment hochwertige Kohleöfen an.

Kohleofen - Haas&Sohn Bernau

Der Haas&Sohn Bernau

Das ideale Beispiel für einen einzigartigen Kohleofen ist der Haas&Sohn Bernau. Der Haas&Sohn Bernau ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich, welche alle für den Betrieb mit Holz- und Braunkohle sowie Holzscheiten zulässig sind. Dieser Kohleofen sieht nicht nur ansprechend aus, sondern erfüllt zudem die BimSchV Normen können Sie ihn bedenkenlos befeuern. Aufgrund seiner hochwertigen Materialien kann er ebenfalls problemlos 24 Stunden in Dauerbetrieb genommen werden. Je nach Ausführung Beheizen Sie Ihre eigenen vier Wände so mit einer maximalen Leistung von 4,5kW – 6,0kW.

Kohleöfen richtig Pflegen & Warten

Um stets ein gutes und angenehmes Heizergebnis gewährleisten zu können, sollten Sie Ihren Kohleofen regelmäßig warten und stets pflegen. Diese regelmäßige Pflege kann die Lebensdauer einzelner Teile verlängern und somit Verschleiß verlangsamen. Wir empfehlen Ihnen, sich eine Art Pflegeroutine anzueignen, um dies zu gewährleisten. Diese beinhaltet das Reinigen der Sichtscheibe, Reinigen der Roste, das Entrußen des Brennraums sowie dem Entleeren des Aschekastens. Weitere Pflegemaßnahmen für Ihren Kohleofen finden Sie Hier.

Ersatzteile eines Kohleofens

Mit der richtigen Pflege können Sie angehenden Verschleiß zwar verlangsamen, aber keinesfalls verhindern. Im Laufe der Zeit werden Brennraumsteine aus Schamotte bröselig und porös, Dichtungen härten aus und in die Sichtscheibe brennen sich Verschmutzungen ein. In diesem Fall hilft Ihnen nur der Austausch gegen ein neues Ersatzteil.

Cerberuskaminhaus.de Logo zum bestellen von Ersatzteilen

Ersatzteile einfach online bestellen

Sind Sie auf der Suche nach passenden Ersatzteilen für Ihren Kohleofen? Schauen Sie bei Wamiso.com, Kaminofen-Ersatzteil.de und Cerberuskaminhaus.de vorbei oder starten noch heute eine Ersatzteilanfrage.