Start Kamine Ofenmagazin Olsberg Caldera

Olsberg Caldera

145
0
Olsberg Herstellerlogo

Über Olsberg

Olsberg ist ein über vier Jahrhunderte altes Familienunternehmen mit Sitz in Olsberg und mittlerweile rund 500 Mitarbeitern. Aufgrund der langen Firmengeschichte ist der genaue Unternehmensursprung nicht genau zurückführbar. Begonnen hat sie jedoch in der „Olsberger Hütte“ mit einer Erzschmelze. Eine solch alte Unternehmensgeschichte ist in Deutschland heutzutage eine Seltenheit, weshalb Olsberg auch zu einem der ältesten Familienunternehmen Deutschlands zählt. So einzigartig wie die Unternehmensgeschichte sind auch ihre Produkte im Bereich der Heiztechnik. Mit hochwertigen Kamin- und Pelletöfen hat sich Olsberg einen Namen gemacht und auf dem Markt behaupten können.

Die Produktionsstätten Olsbergs

In einer Gießerei Königshütte stellt Olsberg Gussteile für die von ihr abgedeckte Heizgeräte-Industrie her. Teilweise werden manche ihrer Kaminöfen bereits dort fertigbearbeitet und direkt an Kunden versandt. Andere Gussteile, manche davon am Hauptsitz in Olsberg gefertigt, werden ins 10 Kilometer entfernte Brilon gesandt. Dort erhalten die Artikel ihr Oberflächenfinish und werden an Industriekunden in Europa, manche sogar EU-grenzüberschreitend versandt.

Der Olsberg Caldera

Olsberg ist bekannt dafür, dass ihre Kaminöfen nicht nur optisch absolut überzeugen, sondern zusätzlich mit hervorragenden Heizwerten. Der Olsberg Caldera, hier mit der schönen Sandstein-Verkleidung ausgestattet, beheizt Ihre Räumlichkeiten mit einer Nennwärmeleistung von 6,0 kW im Wärmeleistungsbereich von 3,0 – 8,0 kW. Mit dem Olsberg Caldera heizen Sie effizient und effektiv mit Wirkungsgraden von circa 80%.

Olsberg Caldera Kaminofen

Das besondere des Olsberg Caldera

Der Olsberg Caldera zeichnet sich durch seine spezielle Form aus. Anders als der Bogen der Feuerraumtür und der Sichtscheibe, ist die Seiten- und Kopfverkleidung in die entgegengesetzte Richtung gebogen. Der architektonische Aufbau des Olsberg Caldera hebt somit die Rundungen und Kanten hervor. Der Frontkorpus des Caldera besteht aus hochwertigem dunkelgrauen Stahl, welcher ausgezeichnet mit den verschiedenen Farbgebungen harmoniert, welche optional zum Sandstein wählbar sind.

Wie entsteht überhaupt Sandstein?

Sandstein besteht aus vielen miteinander verbunden, bis zu 2mm großen Sandkörnern, welche aus der Zersetzung von Organismen sowie festem Gestein entstehen. Diese Sandkörner setzen sich in Form von Sedimenten ab und entwickeln sich unter Druck, sowie mithilfe natürlicher Bindemittel zu Sandstein.

Viele interessante Features

Für den Olsberg Caldera gibt es vielerlei unterschiedliche Ausstattungsmöglichkeiten. Angefangen bei der Verkleidung können Sie zwischen: Stahlverkleidung, Keramikverkleidung, Naturstein Serpentin, sowie Naturstein/Speckstein BigStone wählen. Weitere Features sind zum Beispiel das innovative und moderne Olsberg Verbrennungssystem, der Compact Türverschluss, sowie der belüftete Türgriff.

Die Zugumlenkung des Caldera

Zugumlenkung

Die Zugumlenkung ist neben dem Ascherost das am stärksten belastete Bauteil des Olsberg Caldera. Es sitzt oberhalb des Brennraums und leitet den Abgaszug im Brennraum. Sie reflektiert die im Brennraum erzeugte Hitze und sorgt so für einen effizienteren Abbrand. Außerdem hat sie den Zweck, die im Brennraum entstandenen Gase länger im Brennraum zu halten, was zu einem besseren, saubereren Abbrand des Brennguts führt. Im Endeffekt ein „unsichtbares“ Bauteil in Ihrem Olsberg Kaminofen, mit großen Auswirkungen auf die Effizienz.

Die Feuerraumauskleidung des Olsberg Caldera

Die Feuerraumauskleidung ist ein bedeutendes Bauteil im Olsberg Caldera, da sie zu großen Teilen dazu beiträgt die versprochene Effizienz zu erreichen. Sie reflektiert die erzeugte Wärme als Wärmeisolator nicht nur gleichmäßig, sondern dient zusätzlich als kleiner Wärmespeicher. Dadurch ist es möglich, dass Ihr Kaminofen noch längere Zeit nach Erlöschen des Feuers Ihre Räumlichkeiten mit angenehmer Wärme versorgt. Zusätzlich zur optimalen Wärmeabgabe- sowie Speicherung, dient die Auskleidung dem Kaminkorpus außerdem als Schutz vor zu großer Hitzeentwicklung. Wirken zu große Temperaturen auf den Kaminkorpus ein, besteht die Gefahr, dass sich dieser verzieht.

Olsberg Caldera Dichtungen

Die Dichtungen

Die Dichtungen verschließen den Brennraum luftdicht und sorgen so für einen effizienten Brennvorgang. Tür- und Scheibendichtungen härten aufgrund der hohen thermischen Belastung im Laufe der Zeit aus und verschließen Ihren Olsberg Kaminofen nicht mehr luftdicht. Luftdurchlässige Dichtungen sorgen nicht nur für uneffiziente Verbrennung, sondern können ebenfalls weitere Komponenten in Mitleidenschaft ziehen. Ist beispielsweise die Scheibendichtung ausgehärtet, kann sich die Sichtscheibe nicht mehr ausreichend ausdehnen, wodurch ein brechen der Sichtscheibe provoziert wird. Außerdem können durch luftdurchlässige Dichtungen auch gesundheitsschädliche Rauchgase freigesetzt werden. Es empfiehlt sich daher, die Dichtungen, sowohl Tür- als auch Scheibendichtung regelmäßig auf Verschleiß zu prüfen.

Olsberg Caldera Ascherost

Das Ascherost

Das Ascherost nimmt eine zentrale Rolle bei dem Brennvorgang ein. Es trägt das Brennholz und lässt die Asche durch die gitterförmige Struktur in den Aschekasten fallen. Dies sorgt nicht nur für einen weniger zugeaschten Brennraum, sondern vereinfacht ebenfalls das Entsorgen der Asche. Die häufig aus Gusseisen bestehenden Ascheroste sind im Brennraum während des Brennvorgangs enormen Temperaturen ausgesetzt, weshalb sich hier nicht selten Verschleiß beobachten lässt. Verschleiß am Ascherost äußert sich durch ein verzogenes, oder sogar gebrochenes Ascherost. Wir empfehlen Ihnen daher, den Zustand des Ascherost regelmäßig zu prüfen, damit es, falls verschlissen, rechtzeitig ausgetauscht werden kann.

Olsberg Caldera Sichtscheibe

Die Sichtscheibe

Eines der Kernelemente des Olsberg Caldera ist die Sichtscheibe. Sie verteilt nicht nur die Wärme gleichmäßig, sondern gewährt auch einen klaren Blick auf das herrlich lodernde Feuer im Brennraumkorpus. Neben teils eingebrannten Rußverschmutzungen kann jedoch auch eine falsche Handhabung Grund für einen nötigen Wechsel sein. Während eingebrannte Rußverschmutzungen in der Sichtscheibe das Heizerlebnis nur beeinträchtigen, ist das Anfeuern mit einer gerissenen oder sogar gebrochenen Sichtscheibe „brandgefährlich“ und sollte unterlassen werden. Tauschen Sie eine Defekte umgehend gegen eine neue Sichtscheibe aus.

Verschleiß einzelner Bauteile

Aufgrund der hohen mechanischen und thermischen Belastungen lässt sich Verschleiß an wichtigen Bauteilen nicht ausschließen. Wir empfehlen Ihnen daher, die einzelnen Bauteile regelmäßig zu kontrollieren und bei Verschleiß auszutauschen. Ein Befeuern des Olsberg Caldera trotz verschlissener Bauteile kann nicht nur der Effizienz, sondern auch der Sicherheit zur Last fallen.

Wamiso Shoplogo

Olsberg Caldera Ersatzteile online bestellen

Benötigen Sie Ersatzteile für Ihren Olsberg Caldera? Oder Zubehör für die richtige Pflege & Wartung? Keine Sorge, auf Wamiso.com bieten wir Ihnen die Möglichkeit, benötigte Ersatzteile preiswert online zu bestellen.