Start Kamine Ofenmagazin Koppe Nexus Midi

Koppe Nexus Midi

128
0
Koppe Herstellerlogo

Über den Hersteller Koppe

Koppe entwickelt und produziert seit mehr als 80 Jahren Qualitätsöfen in der Oberpfalz nach höchsten Ansprüchen, weshalb der Name Koppe heutzutage für Kontinuität, Zuverlässigkeit und Qualität steht. Das von Generation zu Generation weitergeführte Familienunternehmen möchte in der heutigen hektischen Zeit, Ruhe, Gemütlichkeit, Wärme und Wohlgefühl zu Ihnen nach Hause bringen. Sie arbeiten stetig daran, ihren Kunden Kaminöfen in modernen, zeitlosen Designs unter Verwendung ausgereiftester und neuster Technik bieten zu können.

Koppe – Qualität und Innovation im Detail

Kaminöfen von Koppe zeichnen sich nicht nur durch erstklassige Verarbeitung und der Liebe zum Detail aus, sondern außerdem durch die Verwendung bester Materialien. Koppe verwendet für den Großteil ihrer Türen und Roste hochwertigen Massiv-Guss, für Sichtscheiben ausschließlich Speziel-Glaskeramik, luftgekühlte Griffe, Scheibenspülungen und viele weitere kleine Innovationen mit großen Einfluss auf das Heizerlebnis. Außerdem sind ihre Kaminöfen von führenden deutschen Prüfstellen geprüft und zertifiziert worden, wie zum Beispiel der Rhein-Ruhr Feuerstätten Prüfstätte. Aus diesen Gründen verkörpert Koppe heutzutage die Qualität – Made in Germany.

„Made in Germany“ – zertifizierte Qualität

Kaminöfen von Koppe verkörpern die Qualität „Made in Germany“. Einer eigenen Entwicklung, sowie fachmännischen Produktion verdankt Koppe heute seinen Erfolg auf dem Markt. Kaminöfen von Koppe sind außerdem von führenden deutschen Prüfstellen geprüft und zertifiziert worden, wie zum Beispiel der Rhein-Ruhr Feuerstätten Prüfstätte.

Koppe Nexus

Die Modellreihe Nexus

Der rechts abgebildete Koppe Nexus Midi, welcher mit schönen Kacheln verkleidet ist, ist nur eine von vielen Ausführungen der Nexus Modellreihe. Die Modelle Nexus Midi 7, die etwas größere Variante: der Nexus XL, sowie der Nexus Aqua werden im Normalbetrieb alle mit klassischen Holzscheiten befeuert. Allerdings ist auch das Befeuern von Kohlebrikkets problemlos möglich. Mit einem Nexus Midi 7 oder XL bewegen Sie sich in einem Wärmeleistungsbereich von 3,5 – 7,4 kW, mit einem Nexus Aqua sogar bei einer überzeugenden Nennwärmeleistung von 8,0 | 11,0 kW. Mit einem Nexus Kaminofen beheizen Sie Ihre eigenen vier Wände (59 – 148 m³) mit Wirkungsgraden von über 80%.

Die Keramikverkleidungen des Nexus

Die Bestandteile von Keramik, Ton, Quarz und Feldspat, werden in die gewünschte Verkleidungsform gebracht und bei 950–1300°C gebrannt. Es ist aufgrund der niedrigen Brenntemperatur nicht wasserdicht und daher meist lasiert. Diese Lasur wird farblich an den Kamin angepasst und bei niedriger Temperatur von circa 100 °C eingebrannt.

Sichtscheibe des Koppe Nexus

Die Sichtscheibe

Die Sichtscheibe Ihres Koppe Nexus erlaubt Ihnen die uneingeschränkte Sicht auf das Feuer. Damit diese uneingeschränkte Sicht lange Zeit erhalten bleibt, müssen Sie die Sichtscheibe reinigen und pflegen. Das liegt daran, da sich andernfalls Ruß- und weitere Verschmutzungen in die Glasoberfläche einbrennen. Ist dies bereits der Fall, gibt es mehrere Möglichkeiten, diese Verschmutzungen zu entfernen. Sollte jedoch sowohl der Kaminglasreiniger, als auch der Trockenschwamm die Verschmutzungen nicht entfernen können, da sich diese bereits zu stark in die Glasoberfläche eingebrannt haben, hilft lediglich ein Austausch der Sichtscheibe.

Die innovative Scheibenspülung des Nexus

Die selbstreinigende Scheibe ist auf der nach außen liegenden Seite mit einem Oberflächenschutz in Form von Pyrolyse beschichtet. Diese bewirkt, dass die erzeugte Wärme auf die nach Außen liegende Seite übergeht und die Temperatur der Sichtscheibe erhöht. Durch diesen Temperaturanstieg haftet der Schmutz nicht auf der Innenseite der Sichtscheibe. Dieser Prozess erreicht seine höchste Effizienz bei 280° – 350° Celsius.

Dichtungen des Koppe Nexus

Die Dichtungen des Nexus

Die Dichtungen des Koppe Nexus sind besonders wichtig für den Brennvorgang. Sie dichten den Brennraum und dementsprechend auch das Feuer während des Brennvorgangs ab, sodass sich das Brenngut nur über die Primär- und Sekundärluftzufuhr Luft ziehen kann. Sind die Dichtungen defekt, sprich: ausgehärtet, porös und luftdurchlässig, zieht sich das Brenngut unkontrolliert Luft. Dies wiederum hat einen schnellen und wenig effizienten Abbrand zur Folge. Jedoch tragen defekte Dichtungen nicht nur zu einem schlechten Brennvorgang bei, sondern können außerdem Verursacher von Folgeschäden wie beispielsweise der Sichtscheibe sein. Ist die Scheibendichtung ausgehärtet, kann sich die Sichtscheibe während des Brennvorgangs nicht optimal ausdehnen und brechen. Außerdem kann Luftdurchlässigkeit der Dichtungen an Tür- oder Sichtscheibe eine Freisetzung von gesundheitsschädlichen Rauchgasen zur Folge haben.

Ascherost des Koppe Nexus

Das Ascherost

Das Ascherost spielt für den Brennvorgang eine wichtige Rolle, weshalb der voll intakte Zustand Grundvoraussetzung für das Befeuern des Koppe Nexus ist. Es trägt das Brennholz während des Brennvorgangs und lässt Asche durch seine Struktur in den sich darunterliegenden Aschekasten fallen. So ist nicht nur das Entsorgen der Asche nach dem Befeuern kinderleicht, auch der Brennraum ist weniger Asche ausgesetzt. Das Ascherost des Nexus besteht aus massiven Guss, ist jedoch nicht immun gegen Verschleiß. Unter der großen Hitzebelastung kann es sich verziehen oder sogar brechen. Sollte sich Verschleiß erkennbar machen, raten wir Ihnen inständig dazu das Verschlissene bzw. Defekte Rost gegen ein neues Ascherost auszuwechseln.

Brennraumauskleidung des Koppe Nexus

Die Brennraumauskleidung

Die Brennraumsauskleidung schützt nicht nur den Kaminkorpus, sondern speichert ebenfalls durch das Feuer generierte Wärme, sodass diese noch längere Zeit nach dem Erlischen des Feuers Ihre Räumlichkeiten daheim erwärmt. Risse oder abgebrochene Stellen Ihrer Brennraumauskleidung haben also große Auswirkungen auf den Brennvorgang und können sogar zu einer Gefahr werden. Prüfen Sie bestenfalls vor jedem Befeuern, ob sich Ihre Auskleidung in einem den Verschleiß gerechten Zustand befindet. Sollten Sie starken Verschleiß oder Brüche feststellen, raten wir Ihnen, ein Anfeuern zu unterlassen und die Brennraumauskleidung Ihres Oranier Polar Neo umgehend auszutauschen.

Zugumlenkung des Koppe Nexus

Die Zugumlenkung

Die Zugumlenkung ist neben dem Ascherost eines der am stärksten belasteten Bauteile des Koppe Nexus. Sie sitzt oberhalb des Brennraums und leitet den Abgaszug im Brennraum. Sie reflektiert somit die im Brennraum entstandene Hitze und sorgt so für einen effizienteren Abbrand. Außerdem hat sie den Zweck, die im Brennraum entstandenen Gase länger im Brennraum zu halten, was ebenfalls zu einem besseren, saubereren Abbrand des Brennguts führt.

Verschleiss an einzelnen Bauteilen

Aufgrund der hohen mechanischen und thermischen Belastungen lässt sich Verschleiß an bedeutenden Bauteilen nicht ausschließen. Wir empfehlen Ihnen daher, die einzelnen Bauteile regelmäßig zu kontrollieren und bei Verschleiß auszutauschen. Ein Befeuern des Koppe Nexus trotz verschlissener Bauteile kann nicht nur der Effizienz, sondern auch der Sicherheit zur Last fallen.

Wamiso Shop Logo

Ersatzteile für Koppe Kaminöfen

In vielerlei Online-Shops wie zum Beispiel Wamiso.com oder Cerberuskaminhaus.de können Sie passgenaue Ersatzteile für Ihren Koppe Nexus bestellen. Mit einfachen Filterfunktionen finden Sie schnell die benötigten Ersatzteile für Ihren Koppe Nexus Kaminofen.