Start Ersatzteile Hersteller Eurimex Ersatzteile

Eurimex Ersatzteile

312
0

Über den Hersteller Eurimex

Die Eurimex Wagner GmbH & Co. KG sitzt im Westen Deutschlands und vertreibt seit nun mehr als 20 Jahren Qualitätsöfen in und um Deutschland. Eurimex Spezialgebiet ist der Großhandel und Import von Einrichtungsartikeln sowie Möbeln mit besonderem Fokus auf den Kaminöfen. Kaminöfen von Eurimex bieten daher schon seit vielen Jahren effiziente Leistung im skandinavischen Stil für Ihr Zuhause.

Unterschiedliche Öfen von Eurimex

Eurimex verfügt über ein breit gefächertes Angebot an Kaminöfen. Daher wurde das Angebot diversifiziert und verschiedene Ausführungen aufgenommen. Liegt ein blanker Kaminkorpus aus Stahl im Interesse des Kunden – oder doch eher etwas aufhellendes wie zum Beispiel eine Keramikverkleidung?

Erfolgsmodelle aus dem Hause Eurimex

Im Laufe der vergangenen Jahre hat Eurimex viele Öfen verkauft, wie zum Beispiel:

Trotz der hohen Qualitätsstandards müssen auch bei Eurimex Kaminöfen nach einiger Zeit bestimmte Verschleißteile erneuert werden. Zu diesen Ersatz- oder auch Verschleißteilen zählen Dichtungen, die Sichtscheibe, die Brennraumsteine sowie das Ascherost.

Die Brennraumauskleidung

Die Brennraumauskleidung besteht aus vielen einzelnen Brennraumsteinen. Sie kleiden das Innere des Brennraums aus und reflektieren die erzeugte Hitze direkt in Ihren Wohnbereich. Auf diese Weise kann sich der Wohnbereich besonders schnell erwärmen.

Die wärmereflektierenden Brennraumsteine wirken daher effizienzsteigernd und sind wichtig, um die maximalen Wirkungsgrade des Ofens zu erlangen. Um so wichtiger ist es, dass sich die Brennraumsteine Ihres Eurimex Kaminofens stets in einem gerechten Verschleißzustand befinden. Andernfalls wird die Effizienz, aber auch die Sicherheit erheblich beeinträchtigt.

Wie bereits erwähnt, sind die Brennraumsteine aus Vermiculite ein gängiges Verschleißteil eines Eurimex Kaminofens. Vermiculite besteht aus gepresstem Glimmerschiefer und verliert im Laufe der Zeit an Festigkeit. Daher ist es besonders wichtig, den Verschleißzustand im Auge zu behalten und die Steine notfalls gegen Neue zu tauschen.

Ascherost & Rostlager

Das Ascherost und das Rostlager befinden sich am Boden des Brennraums. Das Ascherost sitzt hierbei in einer Verankerung des Rostlagers. Durch das Drehen des Ascherosts kann die Asche aus dem Brennraum in den Aschekasten „gerüttelt“ sowie die Luftzufuhr eingestellt werden. Diese Funktion dient außerdem dazu, die dem Feuer zugeführte Luft und somit auch Sauerstoff zu erhöhen oder zu senken.

Aufgrund der enormen Belastungen gelten auch das Ascherost und Rostlager als gängige Verschleißteile. Sie bestehen meist aus Guss, welches sich im Laufe der Zeit verziehen oder sogar brechen kann. Tauschen Sie ein defektes oder verschlissenes Rost umgehend gegen ein neues aus.

Die Sichtscheibe

Die Sichtscheibe spielt für die meisten Ofenbesitzer eine ganz besondere Rolle, da sie nicht nur die Wärme gleichmäßig in Ihren Räumlichkeiten verteilt, sondern zudem einen klaren Blick auf das Feuer ermöglicht. Im Laufe der Zeit beeinträchtigen außerdem Rußverschmutzungen die Glasoberfläche der Sichtscheibe. Sie setzten sich auf dem Glas ab und brennen sich nach und nach hinein.

Besonders starke Rußverschmutzungen binnen kurzer Zeit lassen auf luftdurchlässige Dichtungen oder feuchtes Brennholz schließen. Bei Ersterem sollten Sie die Dichtungen unbedingt gegen neue austauschen. Sie gewähren der Sichtscheibe eine Art Spielraum zum Ausdehnen. Ist dieser durch verschlissene, ausgehärtete und luftdurchlässige Dichtungen nicht mehr gegeben, kann dies unter anderem das Brechen der Sichtscheibe provozieren.

Ob Sie die Sichtscheibe bei stärkeren Rußverschmutzungen auswechseln wollen, liegt ganz bei Ihnen. Bei Rissen hingegen ist nicht zu zögern. Bereits kleine Risse können sich innerhalb weniger Brennvorgänge zu größeren Brüchen ausweiten.

Die Dichtungen

Die Dichtungen spielen eine große Rolle für das Heizen, da sie brandbeschleunigende Nebenluft außerhalb und gesundheitsschädliche Rauchgase innerhalb der Brennkammer halten. Sie sitzen in der Regel an der Tür und der Sichtscheibe, weshalb sie auch Tür- und Scheibendichtung genannt werden. In manchen Fällen ist ebenfalls der Aschekasten mit der sogenannten Aschekastendichtung ausgestattet.

Die Dichtungen härten im Laufe der Zeit und unter stetiger Belastung aus, sodass ab einem bestimmten Zeitpunkt keine ideale Abdichtung mehr besteht. Spätestens wenn der Kaminofen das Holz erstaunlich schnell und mit erhöhter Rußentwicklung verbrennt, wird es Zeit für einen Wechsel der Dichtungen.

Benötigen Sie Eurimex Ersatzteile?

Benötigen Sie Ersatzteile für Ihren Eurimex Kaminofen? Oder Zubehör für die richtige Pflege & Wartung? Keine Sorge, auf Kaminofen-Ersatzteil.de bieten wir Ihnen die Möglichkeit, für viele Kaminofenhersteller preiswert Ersatzteile online zu bestellen.