Start Ersatzteile Leda Ersatzteile

Leda Ersatzteile

316
0

Die Unternehmensgeschichte Leda’s

Die Unternehmensgeschichte Ledas nahm seinen Lauf 1873, mit der Gründung einer Eisengießerei unter dem Namen Franzen & Co., die jedoch bereits 9 Jahre später zu der Boekhoff & Co. umbenannt wurde. Durch viel Engagement und große Fortschritte, wie zum Beispiel der Anschaffung einer Emaillieranlage 1883, oder der Umstellung von Dampfkraft auf elektrische Energie im Jahre 1919, konnte sich der Ofenhersteller schnell auf dem Markt behaupten. Nach der Umwandlung in eine GmbH & Co. KG, sowie der Errichtung einer neuen Montagehalle wurde der Name 1993 zu dem umbenannt, wie wir es heute kennen: die Leda Werk GmbH & Co. KG Boekhoff & Co war geboren.

Seit jeher wurden innovative Entwicklungen gemacht, wie zum Beispiel eine elektronische Ofen-Abbrandregelung zur Emissionsminderung, die sogar mit dem Bundespreis ausgezeichnet wurde, sowie wesentliche Prozesse automatisiert. Zudem ist Leda stolzer Betreiber einer Ausstellung Namens: Feurige Welten, sowie einer weiteren Logistikhalle.

Die Gießerei Leda’s

Ledas Hauseigene Gießerei verfügt über hochmoderne Formautomaten, sowie eine fähige Handformerei. So werden großflächige, dünnwändige und viele weitere Arten der Gießerei zu einer Leichtigkeit für Leda, und ist mit geringster Rauhtiefe umsetzbar.

Moderne Oberflächentechniken

Die hochentwickelten Oberflächentechniken reichen von einer erstklassigen Lackierung, bis hin zu einer hochwertigen Emaillierung in verschiedenen Farbtönen Durch ausgereifte Technik und umfangreiches Fachwissen ist Leda in der Lage, die Oberflächenbeschaffenheit ihrer Gussteile perfektioniert an den Kunden zu bringen.

Leda: „Guss ist Qualität“

Guss sei seit jeher das am besten geeignete Material, um hochwertige Heizgeräte herzustellen. Guss ist ein erstklassiger Wärmeleiter und erfreut sich einer langen Lebensdauer. Außerdem ist Guss spannungsfrei, was nervtötende Knackgeräusche beim Erwärmen und Abkühlen verhindert.

Die DMSZ Zertifizierung von Leda

Bereits 2007 bestand Leda das Zertifizierungsaudit mit Gravur und erhielt die bei vielen Unternehmen Deutschlands begehrte DMSZ Urkunde. Das verliehene DMSZ Zertifikat bescheinigt die Weiterentwicklung und Wirksamkeit des Qualitätsmanagementsystems in Bezug auf Konstruktion, Design und Herstellung von Einsätzen für Kamine, Kachel- und Kaminöfen, sowie Bauteile aus Eisenwerkstoffen.

Erfolgsmodelle aus dem Hause Leda

Kaminöfen von Leda erfreuen sich an großer Beliebtheit, aufgrund Ihrer herausragenden Qualität und der Liebe zum Detail. Einige ihrer Erfolgsmodelle sind beispielsweise:

Obwohl Leda Kaminöfen nach höchsten Ansprüchen produziert und von einer hauseigenen Werksprüfstelle auf Qualität geprüft werden, bleibt die Materialermüdung einzelner Bauteile nicht aus. Gängige Verschleißteile, auch die eines Leda Kaminofens, sind zum Beispiel: das Ascherost, die Brennraumauskleidung, Dichtungen, sowie die Sichtscheibe.

Ascherost von Leda Öfen

Das Ascherost eines Leda Kaminofens

Das Ascherost erfüllt nicht nur die Aufgabe, dass Brennholz während des Brennvorgangs zu tragen und anfallende Asche in den Aschekasten fallen zu lassen. Eine weitaus entscheidendere Rolle spielt es hinsichtlich der Sauerstoffzufuhr. Es versorgt das Feuer von unten heraus mit genügend Sauerstoff, damit sich das Feuer nicht nur optimal entzünden, sondern auch am Brennen bleiben kann.

Das Ascherost ist während des Brennvorgangs enormen thermischen Belastungen ausgesetzt, was durchaus Spuren hinterlassen kann. Die große Hitze, die im Brennraum erreicht wird, kann das Ascherost verziehen oder sogar brechen lassen. Dies würde die Effizienz, als auch die Sicherheit Ihres Leda Kaminofens erheblich beeinträchtigen. Tauschen Sie daher ein Verschlissenes oder Defektes Ascherost gegen ein neues, voll funktionstüchtiges Ascherost aus.

Brennraumauskleidungen von Leda

Die Brennraumauskleidung eines Leda Kaminofens trägt nicht nur zur Effizienz bei, sondern ebenfalls zur Sicherheit beim Brennvorgang. Sie nimmt Teile der erzeugten Hitze auf und gibt diese gleichmäßig ab. Sie fungieren ebenfalls als optimaler Wärmespeicher, sprich: die Wärme wird bis zu mehreren Stunden nach Erlöschen des Feuers noch abgegeben. Da Leda in Ihren Kaminöfen überwiegend Schamotte verbaut, wird der Funktion des Wärmespeichers noch um einiges verbessert.

Schamotte ist ein aus Tonerde und Aluminiumoxid gebrannter Stein, der einige Vorteile gegenüber der herkömmlichen Vermiculite hat. Welche Vorteile das genau sind, können Sie sich ausgiebig auf Schamottsteine.info anlesen.

Auskleidung von Leda Öfen

Da die Brennraumauskleidung hohen Temperaturen ausgesetzt ist, ist ein Verschleiß keine Seltenheit. Die Steine werden im Laufe der Zeit anfällig für Brüche, da sie aufgrund der Hitze porös und bröselig werden. Sollten Sie verschlissene Brennraumsteine an Ihrem Leda Kaminofen feststellen raten wir Ihnen dazu, diese dringend gegen neue Brennraumsteine auszutauschen. Nur so können Sie wieder sicher und effizient heizen.

Universal Ofendichtung

Dichtungen von Leda Kaminöfen

Die Dichtungen Ihres Leda Kaminofens spielen besonders für den Abbrand entscheidende Rolle. Sie dichten den Brennraum optimal ab und verhindern das Eindringen von Nebenluft. Nebenluft fördert den Abbrand und senkt die Effizienz. Da die Dichtungen im Laufe der Zeit aushärten, und luftdurchlässig werden, kann Ihr Leda Kaminofen sich nicht nur Nebenluft ziehen, sondern auch gesundheitsschädliche Rauchgase freisetzen.

Außerdem können durch einen starken Verschleiß der Dichtungen auch andere Bauteile des Kaminofens beschädigt werden. Die Scheibendichtung gewährt der Sichtscheibe einen gewissen Ausdehnungsspielraum. Ist dieser nicht mehr gegeben, kann die Sichtscheibe reißen, oder sogar brechen. Kontrollieren Sie daher regelmäßig die Dichtungen Ihres Kaminofens auf volle Funktionalität.

Viele Kaminofenhersteller empfehlen ohnehin die Dichtungen alle 2-3 Jahre auszuwechseln, ungeachtet dessen, wie häufig oder lange der Kaminofen in Betrieb war.

Die Sichtscheibe eines Leda Kaminofens

Erst durch die Sichtscheibe wird der herrlich angenehme Blick auf das Feuer möglich. Ihre Funktion ist jedoch nicht nur, dass man das flackernde Feuer im Brennraum sehen und genießen kann. Sie verteilt außerdem die erzeugte Wärme gleichmäßig in Ihren Räumlichkeiten. Zudem gestattet sie Ihnen, jederzeit die aktuelle Brenngutlage zu kontrollieren und wenn nötig zu korrigieren.

Sichtscheibe von Leda Öfen

Im Laufe der Zeit machen sich jedoch Verschmutzungen, meist in Form von einebranntem Ruß bemerkbar. Solche Verschmutzungen werden meist als störend empfunden, haben jedoch keinen Einfluss auf die Effizienz Ihres Leda Kaminofens. Risse oder Brüche hingegen sind ein Grund, die Sichtscheibe schnellstmöglich gegen eine neue, voll funktionstüchtige, auszutauschen. Sollten Sie Risse oder Brüche in der Sichtscheibe Ihres Leda Kaminofens feststellen raten wir Ihnen, den Kaminofen erst nach Einbau der neuen Sichtscheibe in Betrieb zu nehmen.

Wamiso Shoplogo

Benötigen Sie Ersatzteile?

Benötigen Sie Ersatzteile für Ihren Leda Kaminofen? Oder Zubehör für die Richtige Pflege & Wartung? Keine Sorge, auf Wamiso.com bieten wir Ihnen die Möglichkeit, für viele bewährte Kaminofenhersteller preiswert Ersatzteile online zu bestellen.