Start Ersatzteile Hersteller Königshütte Ersatzteile

Königshütte Ersatzteile

84
0

Königshütte – ein Unternehmen der Olsberg Gruppe

Hinter dem Namen Königshütte verbirgt sich der bewährte Kaminofen-Hersteller Olsberg. Wie der Name Olsberg ist auch der Name „Königshütte“ einem Standort einer ihrer Produktionsstätten nachempfunden. In Königshütte im Oberharz werden viele Gussteile für die Olsberg und Königshütte Kaminöfen gegossen, teil- oder endbearbeitet.

Mit der Zugehörigkeit zu der Olsberg Gruppe, ist Königshütte Teil eines der ältesten Familienunternehmen Deutschlands. Mit mittlerweile rund 500 Mitarbeitern, sowie 430 Jahren Erfahrung in der Heizbranche überzeugen die Kaminöfen in jeglicher Hinsicht.

Diversifizierte Tätigkeitsfelder der Unternehmensgruppe

Die Olsberg Gruppe hat ihr Fachwissen nicht nur im Bereich der Heiztechnik ausgebaut und unter Beweis gestellt. Sie sind heute zudem in Bereichen der Antriebstechnik, Armaturen- und Pumpen, Maschinen-, Kompressoren- und Nutzfahrzeugbau, in der Elektroindustrie sowie Robotik tätig. Sie beliefern dementsprechend nicht nur den Fachgroßhandel mit hochwertiger Heiztechnik, sondern außerdem viele weitere Unternehmen mit ihren qualitativen Gussteilen.

Wichtige Unternehmensgrundsätze

Königshütte, bzw. die Olsberg Unternehmensgruppe haben mehrere Grundsätze, nach denen sich der Unternehmensalltag richtet. Hierbei wird beispielsweise die Kundenorientierung als „ständiger Auftrag“ gesehen und steht somit an oberster Stelle. Außerdem steht das zielorientierte Arbeiten in Zusammenarbeit eines jeden Mitarbeiters unter großer Eigenverantwortung im Augenmerk der Unternehmensgruppe.

Erfolgsmodelle aus dem Hause Königshütte

Das ausgebaute Fachwissen sowie die jahrhundertelange Unternehmenserfahrung spiegeln sich in einigen ihrer Kaminofenmodellen wieder. Einige dieser Modelle sind:

Trotz der stets angestrebten hohen Qualität der Unternehmensgruppe dürfen die Verschleißteile keinesfalls außer Acht gelassen werden. Auch wenn sich ein Königshütte Kaminofen aus hochwertigen Materialien zusammen setzt und detailgetreu verarbeitet wurde, können und werden Verschleißteile anfallen. Gängige Verschleißteile eines Kaminofens sind: die Dichtungen, Sichtscheibe, Brennraumsteine sowie der Ascherost.

Seitensteine für Königshütte Kaminöfen

Die Seitensteine

Die Seitensteine eines Königshütte Kaminofens kleiden die inneren Brennraumwände aus und schützen sie vor zu großer Hitzebelastung. Sie reflektieren die aus Vermiculite bestehenden Brennraumsteine die erzeugte Hitze, sodass Sie bei dem Heizen schneller höhere Temperaturen erreichen. Ohne die effizienz- und sicherheitserhöhenden Seitensteine würde sich der Kaminkorpus unter derartigen Temperaturen verziehen. Die Seitensteine dienen also der Sicherheit sowie der versprochenen Effizienz von Kaminöfen, weshalb ein voll funktionstüchtiger Zustand der Steine eine Grundvoraussetzung für das Heizen ist.

Zugumlenkungen für Königshütte Kaminöfen

Die Zugumlenkung

Die Zugumlenkung ist eines der am stärksten belasteten Bauteile eines Kaminofens. Sie sitzt oberhalb des Brennraums und leitet den Abgaszug im Brennraum. Sie reflektiert die erzeugte Hitze, hält diese länger im Brennraum und sorgt auf diesem Wege für einen besseren, sauberen Abbrand. Im Endeffekt ist die Zugumlenkung ein nicht sichtbares Bauteil, welches jedoch große Auswirkungen auf die Effizienz der Königshütte Kaminofen hat.

Aufgrund der hohen thermischen Belastung empfiehlt es sich, die Zugumlenkung regelmäßig auf Verschleiß zu überprüfen und wenn nötig auszuwechseln.

Ascheroste für Königshütte Kaminöfen

Der Ascherost

Das Ascherost ist von zentraler Bedeutung für den Brennvorgang. Es trägt nicht nur das Brennholz und lässt Asche durch seine gitterförmige Struktur in den Aschekasten fallen, sondern dient zudem als wichtige Sauerstoffzufuhr für das Feuer. Es versorgt das Feuer nicht nur bei dem Anfeuern, sondern auch im folgenden Heizvorgang von unten heraus mit Sauerstoff. Dadurch kann sich das Feuer nicht nur optimal entfachen, sondern auch ein geregelter Abbrand mit hoher Effizienz erreicht werden.

Die Sichtscheibe

Die Sichtscheibe spielt für jeden Kaminofenliebhaber eine große Rolle. Durch die Sichtscheibe kann man das flackernde Flammenspiel im Brennraum beobachten. Allerdings kann man so auch hervorragend abwägen, wann es an der Zeit ist, die Brenngutlage zu korrigieren oder Brenngut nachzulegen. Außerdem wird über die Sichtscheibe die Wärme gleichmäßig in Ihre Räumlichkeiten abgegeben.

Sichtscheiben für Königshütte Kaminöfen

Im Laufe der Zeit setzen sich jedoch Verschmutzungen wie Ruß auf der Sichtscheibe ab und brennen sich bei darauffolgenden Heizvorgängen in die Glasoberfläche ein. Diese eingebrannten Verschmutzungen machen einen Austausch jedoch noch nicht notwendig. Notwendig wird ein Austausch dann, wenn sich Risse oder Brüche in dem Glas gebildet haben. Ist dies der Fall, sollten Sie die Sichtscheibe unbedingt austauschen.

Die Sichtscheibe ist hierbei das Einzige, was sich zwischen Ihnen und dem lodernden Feuer im Brennraum befindet. Bei dem Anblick des lodernden Feuers darf das Feuer keinesfalls unterschätzt werden. Tauschen Sie daher eine defekte Sichtscheibe umgehend aus, um wieder sicher und effizient heizen zu können.

Die Dichtungen

Voll intakte Dichtungen sind eine der Grundvoraussetzungen, um sicher und effizient heizen zu können. Sie dichten den Brennraum ab und verhindern gesundheitsschädliche Rauchgase den Brennraum verlassen oder Nebenluft eindringen kann. Zusätzlich schützen die Dichtungen auch weitere Bauteile vor beschleunigtem Verschleiß oder Defekten, wie beispielsweise die Sichtscheibe.

Dichtungen für Königshütte Kaminöfen

Die Sichtscheibe sitzt meist in einer Verankerung zwischen Tür und Scheibenhalter. Zwischen der Tür und der Sichtscheibe befindet sich die Scheibendichtung. Sie gewährt der Sichtscheibe während des Heizens einen kontinuierlichen „Ausdehnungsspielraum“. Somit kann sich die Sichtscheibe ausdehnen und der Brennraum bleibt zudem abgedichtet. Mit einer verschlissenen, ausgehärteten Scheibendichtung kann dieser Spielraum nicht mehr gegeben werden, sodass ein Brechen des Glases provoziert wird.

Grundsätzlich sollten die Dichtungen eines Kaminofens, unabhängig davon, wie häufig er befeuert wurde, alle 2-3 Jahre gegen neue Dichtungen ausgetauscht werden.

Kaminofen-Ersatzteil.de Shoplogo

Benötigen Sie Ersatzteile?

Benötigen Sie Ersatzteile für Ihren Königshütte Kaminofen? Oder Zubehör für die richtige Pflege & Wartung? Keine Sorge, auf Kaminofen-Ersatzteil.de bieten wir Ihnen die Möglichkeit, für viele Kaminofenhersteller preiswert Ersatzteile online zu bestellen.