Start Ersatzteile Austroflamm Ersatzteile

Austroflamm Ersatzteile

423
0

Austroflamm – östereichische Qualität daheim genießen

Der österreichische Kaminofenhersteller Austroflamm setzt seit nun etwa 30 Jahren spürbare Impulse auf dem Kaminofenmarkt durch einzigartige Produkte, sowie innovativen Neuheiten. Einzigartige Keramikglasuren machen manche Ihrer Kaminöfen bereits zu einem absoluten Unikat und auch die Verarbeitung und Qualität der von Austroflamm verwendeten Materialien lassen keine Wünsche offen. Zu den Designs, der Verarbeitung und Qualität, hebt sich ein Kaminofen von Austroflamm außerdem aufgrund von exklusiven Innovationen von der Konkurrenz ab. Einige ihrer Innovationen sind zum Beispiel das „Heat Memory System“ und Auskleidungen aus Keramott, sowie deutlich unterschrittene Grenzwerte durch fortgeschrittene Verbrennungstechnik.

Das „Heat Memory System“ + „Xtra Speicherwärme“

Mit dem Heat Memory System hat Austroflamm das zuvor unmögliche Speichern von Wärme für bis zu 8 Stunden möglich gemacht. Das Heat Memory System ist trotz Funktion als Wärmespeicher ein schnelles Heizsystem.

Die Wärmespeicherung Austroflamms ist eine Weiterentwicklung des „Heat Memory Systems“, genannt „Xtra“,bei der zusätzlich ein spezieller Wärmetauscher integriert wird, wodurch Hitze bis zu 14 Stunden nach Erlöschen des Feuers abgegeben werden kann.

Keramott – Austroflamm Feuerraumauskleidungen

Wichtige Teile bei Austroflamm Kaminöfen bestehen aus Keramott, einer exklusiven Entwicklung von Austroflamm. Keramott zeichnet sich durch ein hervorragendes Verhältnis zwischen Wärmedämmung und Wärmeleitung aus. Auf diese Weise kann mit Keramott schneller eine hohe Brennraumtemperatur erreicht werden, unter einer sauberen, schadstoffarmen Verbrennung.

Erfolgsmodelle aus dem Hause Austroflamm

Austroflamm hat auf dem Kaminofenmarkt mit vielen Modellen in den letzten Jahren Händler und Kunden überzeugen können. Einige ihrer Erfolgsmodelle, teils ausgestattet mit „Xtra Speicherwärme“, sind zum Beispiel:

Kaminöfen von Austroflamm überzeugen seit geraumer Zeit auf dem Kaminofenmarkt durch eine herausragende Qualität, gute Verarbeitung und innovative Entwicklungen. Trotz all dem, müssen auch Kaminöfen von Austroflamm regelmäßig gewartet, gepflegt und defekte Teile ausgetauscht werden. Gängige Verschleißteile eines Kaminofens sind zum Beispiel Ascheroste, Dichtungen, Sichtscheiben sowie die Brennraumauskleidung.

Ascheroste bei Austroflamm Kaminöfen

Das Ascherost lässt die Asche der Holzscheite in den darunterliegenden Aschekasten fallen, und erleichtert so nicht nur das Entfernen der Asche, sondern sorgt ebenfalls für einen weniger aschebelasteten Brennraum. Außerdem sorgt das Ascherost für eine zusätzlich, gut regulierte und abgestimmte Luftzufuhr, vom Brennraumboden ausgehend. Diese wird benötigt, damit sich das Feuer auch vom Boden ausgehend gut entzünden und brennen kann. Das Ascherost besteht aus massivem Guss, was den Verschleiß nicht aufhält, aber merkbar auf das Geringste reduziert. Sollte sich dennoch Verschleiß in Form von einem verzogenen, oder sogar gebrochenen Ascherost bemerkbar machen, sollten Sie das Alte umgehend gegen ein neues Ascherost austauschen.

Dichtungen bei Austroflamm Kaminöfen

Die Dichtungen spielen bei Austroflamm Kaminöfen eine zentrale Rolle. Sie dichten den Brennraum ab und verhindern so, dass gesundheitsschädliche Rauchgase freigesetzt werden. Sie verhindern jedoch nicht nur, dass Rauchgase freigesetzt werden, sondern zudem, dass keine Nebenluft in den Brennraum gelangt. Zieht sich das Feuer während des Brennvorgangs Luft, wird der Abbrand beschleunigt und weniger Effizienz erreicht. Da die Dichtungen Ihres Austroflamm Kaminofens in Folge des Verschleiß nicht nur luftdurchlässig werden, sondern ebenfalls aushärten, ist auch der Zustand weiterer Komponenten gefährdet, wie beispielsweise der Zustand der Sichtscheibe. Die Sichtscheibe dehnt sich aufgrund der Hitze aus und benötigt einen gewissen Ausdehnungsspielraum. Ist dieser nicht mehr gegeben, kann dies zu Rissen oder Brüchen in der Sichtscheibe führen. Ein regelmäßiger Austausch der Dichtungen ist Grundvoraussetzung für einen sicheren und effizienten Brennvorgang. Der Austausch der Dichtungen wird alle 2-3 Jahre empfohlen.

Sichtscheiben bei Austroflamm Kaminöfen

Die Sichtscheibe eines Austroflamm Kaminofens gilt als Herzstück und gewährt eine klare Sicht auf das, was sich im Brennraum abspielt. Im Brennraum lodert das herrlich wärmende Feuer, welches nicht nur für eine einzigartige Atmosphäre sorgt, sondern ebenfalls für wohlige Wärme, und dass sehr sparsam und effizient. Durch die Sichtscheibe kann ebenfalls die Brenngutlage kontrolliert und notfalls korrigiert werden. Im Laufe der Zeit beeinträchtigen jedoch eingebrannte Rußverschmutzungen auf der Glasoberfläche das Heizerlebnis. Ob ein Wechsel aufgrund von eingebrannten Rußverschmutzungen nötig ist, liegt im Auge des Betrachters. Klar ist jedoch, dass die Sichtscheibe bei erheblichen Mängeln, wie zum Beispiel Rissen oder Brüchen, gegen eine neue Sichtscheibe ausgetauscht werden muss.

Die Brennraumauskleidung eines Austroflamm Kaminofens

Die Brennraumauskleidung schützt den Brennraumkorpus Ihres Austroflamm Kaminofens vor zu großer Hitze und fungiert zusätzlich als optimaler Wärmeleiter und Speicher. Sie nimmt einen Teil der erzeugten Hitze auf, gibt diese gleichmäßig ab und speichert einen Teil davon, der nach Erlöschen des Feuers abgegeben wird. Ein Verschleiß der Brennraumauskleidung äußert sich in Form von porösen und bröseligen Steinen. Diese Art Verschleiß lässt die Brennraumsteine ebenfalls anfällig für Brüche werden. Sollten Sie Verschleiß an den Brennraumsteinen Ihres Austroflamm Kaminofens feststellen empfehlen wir Ihnen, diese umgehend auszutauschen. Nur so kann in Zukunft sicher und effizient geheizt werden.

Benötigen Sie Ersatzteile?

Benötigen Sie Ersatzteile für Ihren Austroflamm Kaminofen? Oder Zubehör für die richtige Pflege & Wartung? Keine Sorge, auf Kaminofen-Ersatzteil.de bieten wir Ihnen die Möglichkeit, für viele Kaminofenhersteller preiswert Ersatzteile online zu bestellen.