Start Ersatzteile Pflege Ofenlack

Ofenlack

246
0

Der Kaminkorpus bei Kaminöfen

Der Kaminkorpus macht das komplette äußere Erscheinungsbild eines Kaminofens und somit auch seiner Ästhetik aus. Da Kaminöfen heutzutage nicht nur effizient heizen müssen, sondern ebenfalls die eigenen vier Wände optisch aufwerten sollen, ist der Kaminkorpus das entscheidendste Bauteil. Die meisten Kaminkorpusse bestehen entweder aus Gusseisen oder Stahl. Somit sind sie entweder gegossen, oder wurden in die gewünschte Form gestanzt. Da Gusseisen ein sehr massives und formbeständiges Material ist, eignet sich der Stahl aufgrund seiner Flexibilität besser dazu, komplexere Kaminkorpusse zu bilden. Doch wozu benötigt man nun Ofenlack für den Kaminofen?

Was bringt hitzebeständiger Ofenlack

Ähnlich wie der Lack eines Autos, verliert auch Ihr Kaminofen im Laufe der Zeit an Glanz. Durch viele unterschiedliche, äußere Einflüsse ist dies kaum vermeidbar und stellt eine normale Nutzungserscheinung von Kaminöfen dar. Außerdem können kleine Schäden oder Macken bereits ein Grund für die Lackierung einzelner Teile sein.

Viele Kaminofen-Hersteller bieten ihre feuerfesten Lacke in Original-Farbtönen an, sodass Sie den neuwertigen Glanz Ihres Kaminofens selber wieder herstellen können. Einige dieser Hersteller sind zum Beispiel Oranier und Haas+Sohn.

So verwenden Sie Ofenlack richtig

Wie genau Sie den Ofenlack für Ihren Kaminofen anwenden müssen kann nicht genau gesagt werden, weshalb die nachfolgende Anleitung als Pauschalanleitung gilt.

1.) Säubern Sie nun den Kaminkorpus sowie die Ofentür von Verschmutzungen oder Ruß und bereiten Sie die Lackierung vor. Decken Sie umliegende Flächen des Kaminofens großflächig ab, und kleben nicht zu lackierende Stellen, wie die Sichtscheibe, ab.

2.) Für eine bessere Oberflächenhaftung der Farbe empfiehlt es sich den Kaminkorpus mithilfe von Stahlwolle anzurauen.

3.) Beim lackieren gilt, weniger ist mehr. Um Lacknasen zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, in zwei Durchgängen eine deckende Schicht auf die Oberfläche aufzutragen.

4.) Hitzebeständiger Ofenlack ist schnelltrocknend, weshalb der Kaminofen nach wenigen Stunden in Betrieb genommen werden kann.

Neuwertiger Kaminofen - Beispielbild für Look mit Ofenlack

Deswegen kann es verbrannt riechen!

Der Ofenlack mag zwar grob luftgetrocknet sein, härtet jedoch erst bei Temperaturen um ca. 250 °C vollständig aus. Dieser Prozess des Einbrennens kann ungewöhnliche Gerüche verursachen.

Ersatzteile einfach online bestellen

Haben Sie größere Macken oder Kratzer an Ihrem Kaminofen festgestellt, sind jedoch unsicher darüber ob der Ofenlack die benötigte Hilfe leisten kann? Schauen Sie sich in führenden Shops nach Ersatzteilen um: Cerberuskaminhaus.de, Kaminofen-Ersatzteil.de oder Wamiso.com.