Start Ratgeber Anschaffung Viel Rußbildung im Brennraum – was tun?

Viel Rußbildung im Brennraum – was tun?

347
0

Ruß im Brennraum

Rußbildung während des Brennvorgangs ist ein gängiger Prozess und unvermeidbar. Jedoch wird hierbei zwischen sauberer und schmutziger Verbrennung unterschieden. Ist die Verbrennung sauber, so ist auch die Rußbelastung geringer. Doch die unsaubere Verbrennung kann viele unterschiedliche Ursachen haben und so für eine verstärkte Rußbelastung im Brennraum sorgen.

Ursachen für verstärkte Rußbildung

Wie bereits erwähnt, kann die verstärkte Rußbildung viele unterschiedliche Ursachen haben. Diese müssen nicht zwingend mit der Art und Weise, wie Sie den Ofen befeuern, zu tun haben, sondern können auch materieller Herkunft sein. In erster Linie sprechen wir bei materieller Herkunft über typische Verschleißprozesse, jedoch können auch Brennstoffe für übermäßige Rußbelastung verantwortlich sein.

Natürliche Anzündhilfen zur präventiven Vermeidung von starker Rußbildung

1.) Falsche Brennstoffe zum Anfeuern verwendet

Immer wieder werden gerne alte Zeitungen, Zeitschriften oder sonstige ungeeignete Materialien als Anzündmaterial genutzt. Diese Materialien sind jedoch daher ungeeignet, da sie nicht nur unsauber und dementsprechend rußbelastend verbrennen, sondern zudem gesundheitsschädliche Rauchgase freisetzen können. Greifen Sie lieber auf natürliche Anzündhilfen zurück!

Brennholz mit geringer Restfeuchte zur präventiven Vermeidung von starker Rußbildung

2.) Brennholz mit zu hoher Restfeuchte

Ein weiterer Grund, welcher sich auf den falschen Brennstoff zurückführen lässt, ist Brennholz mit zu hoher Restfeuchte. Ist das Brennholz zu feucht, können keine hohen Temperaturen für einen sauberen Brennvorgang erreicht werden, sodass auch hier eine verstärkte Rußbildung auftreten wird. Wir empfehlen Ihnen daher unbedingt auf die Restfeuchte Ihres Brennholzes zu achten. Diese sollte im Optimalfall unter 20% liegen.

3.) Zu wenig Brennholz

Ein weiterer dem Brennholz zu verschuldender Grund ist, dass sich nicht ausreichend davon im Brennraum befindet. Wird zu wenig Brennholz im Brennraum verbrannt, kann sich der Brennraum nicht optimal erhitzen, sodass keine besonders hohen und optimalen Temperaturen erreicht werden können. Auch dies hat eine unsaubere Verbrennung zur Folge und somit eine verstärkte Rußbildung.

4.) Falsch eingestellte Luftzufuhr

Starke Rußbildung im Brennraum muss allerdings nicht unbedingt mit dem in Verbindung stehen, was, sondern vor allem wie Sie es verfeuern. Denn obwohl das Brennholz eine optimale Restfeuchte besitzt, kann es ohne ausreichend Sauerstoff nicht sauber und vollständig verbrennen, sodass sich auch durch eine falsch eingestellte Luftzufuhr übermäßig viel Ruß bilden kann.

Neue Dichtung zur präventiven Vermeidung von starker Rußbildung

5.) Nebenluft durch verschlissene Dichtungen

Die Dichtungen sind ein gängiges Ersatzteil eines Kaminofens und erleiden daher im Laufe der Zeit Verschleiß. Während des Verschleißprozesses härten die Dichtungen aus, werden porös und daher auch luftdurchlässig. Wie es bereits der Name preisgibt, dienen die Dichtungen dazu, den Brennraum abzudichten und das Feuer vor effizienzlindernder Nebenluft zu schützen.

Wenn sich das Feuer nun jedoch unbegrenzt Sauerstoff über die verschlissenen Dichtungen ziehen kann, wird der Brand beschleunigt, wodurch nicht nur mehr Rußbildung entsteht, sondern zudem die gesamte Effizienz gelindert wird.

6.) Abgaszug stark verrußt und verengt

Eine weitere Ursache für verstärkte Rußbildung im Innenraum könnte eine Verengung des Abgaszuges durch Rußablagerungen sein. Ist der Abzug verengt, entsteht kein optimaler Sauerstoffdurchzug, sodass das Holz nicht vollständig und optimal verbrennen kann. Dies fördert die Rußbildung im Brennraum und somit auch die Anlagerung zusätzlicher Verschmutzungen im Abgaszug.

Reinigungssets zur präventiven Vermeidung von starker Rußbildung

Ablagerungen im Schornsteinsystem sollten unbedingt im Auge behalten und regelmäßig entfernt werden. Gerade wenn der Ofen viel und regelmäßig befeuert wird, lohnt sich für Sie ein Rohr-Reinigungsset, damit die Abzugsrohre regelmäßig von Rußablagerungen befreit und stets sicher geheizt werden kann.

Starker Rußbildung entgegenwirken

In den meisten Fällen kann bereits der Wechsel des Brennholzes sowie das Umsteigen auf geeignete Anzündhilfen helfen, starke Rußbildung zu verhindern. Das Brennholz und die Anzündhilfen sind nicht die Ursache für die Rußbildung? – Dann prüfen Sie unbedingt die Einstellung der Luftzufuhr und den Verschleißzustand der Dichtungen.