Start Ratgeber Anschaffung Ein Kohlenmonoxidmelder für das Kaminzimmer – warum er wichtig ist!

Ein Kohlenmonoxidmelder für das Kaminzimmer – warum er wichtig ist!

250
0

Rauchmelder-Pflicht in Wohnhäusern

Es besteht seit vielen Jahren die Pflicht, genügend Rauchmelder in der Wohnung oder dem Haus anzubringen. Diese Pflicht wird in verschiedenen Paragrafen der jeweiligen Bauordnung festgehalten. Von Bundesland zu Bundesland weichen die Formulierungen und Vorgaben leicht von einander ab. I. d. R. Müssen jedoch Schlafräume, Kinderzimmer sowie Flure, die zu diesen Räumen führen, mit mindestens einem Rauchmelder ausgestattet sein.

Wie funktioniert ein Rauchmelder?

Ein Rauchmelder verfügt über mehrere Sensoren, welche die optische Lichtbrechung in Räumen überwachen. Wird diese durch Rauch (Partikel) verändert, schlägt es Alarm. Eine Lichtbrechung kann jedoch auch durch Wasserdampf oder übermäßig viel Hausstaub verursacht werden, weshalb es auch hier und da zu einem Fehlalarm kommen kann. Nun stellt man sich doch die Frage „Wozu brauche ich dann noch einen Kohlenmonoxidmelder im Kaminzimmer?“.

Wozu noch einen Kohlenmonoxidmelder?

Kohlenmonoxid ist, anders als Rauchgas, nur sehr schwer bis gar nicht wahrnehmbar. Bei Kohlenmonoxid handelt es sich um ein geruchloses, farbloses und dementsprechend unsichtbares Gas. Es kann daher in den meisten Fällen erst sehr spät/ zu spät wahrgenommen werden – von einem herkömmlichen Rauchmelder leider gar nicht.

Das Kohlenmonoxid gelangt über die Atemwege in den Körper, wo es die Aufnahme von Sauerstoff verhindert. Die Folgen? Oftmals beginnt es mit einer leichten Benommenheit. Darauf folgen dann Schwindel und Kopfschmerzen. Schließlich kann der Körper kaum noch Sauerstoff aufnehmen, was zum Ersticken führen kann.

Es empfiehlt sich daher immer, neben den zahlreichen Rauchmeldern in Haushalten auch in einen Kohlenmonoxidmelder für das Kaminzimmer zu investieren.

Wie entsteht Kohlenmonoxid überhaupt?

Kohlenmonoxid entsteht im Kaminofen dann, wenn eine unvollständige und dementsprechend auch unsaubere Verbrennung des Brennstoffes erfolgt. Eine unvollständige Verbrennung kann zum Beispiel durch zu wenig Sauerstoff in der Brennkammer verursacht werden. Daher ist es um so wichtiger, zu wissen, wie die Luftzufuhr an die jeweiligen Abbrandphasen angepasst werden sollte.

Wie viel kostet ein Kohlenmonoxidmelder?

Wer sein Geld sinnvoll in einen Kohlenmonoxidmelder investieren möchte, hat nicht mit hohen Kosten zu rechnen. Gute Melder gehen im Netz bei ungefähr 30 € los. Diese werden in den meisten Fällen zusammen mit einer Montageplatte geliefert. Der Melder selbst wird dann in der Nähe des Kaminofens montiert.

Kohlenmonoxidmelder von Honeywell jetzt auf Wamiso.com kaufen

Kohlenmonoxidmelder schlägt an – wie verhalte ich mich?

Sie verspüren eine starke Benommenheit, Schwindel oder Kopfschmerzen?Schützen Sie sich (Mund und Nase abdecken), Lüften Sie umgehend durch und helfen Betroffenen aus dem Gefahrenbereich heraus. Setzen Sie einen Notruf ab und leisten Sie Erste Hilfe, falls nötig (bewusstlose Personen in die stabile Seitenlage legen/ bei Herzstillstand Reanimationsmaßnahmen durchführen).