Start Kamine Bauart 1 bei Kaminöfen

Bauart 1 bei Kaminöfen

55
0
Bauart 1 bei Kaminöfen

Wenn Sie einen neuen Kaminofen kaufen möchten, sollten Sie sich vorher nach dessen Bauart informieren. Kaminöfen werden in zwei Bauarten angeboten, und zwar in Bauart 1 und in Bauart 2.

Worin diese sich unterscheiden und was vor allem „Bauart 1“ bedeutet, das erklären wir Ihnen in diesem Artikel.

Was bedeutet „Bauart 1“ bei Kaminöfen?

Ein Kaminofen der Bauart 1 hat eine selbstschließende Tür. Gem. DIN 18891 muss ein Ofen, dessen Querschnitt größer als 0,05 Quadratmeter ist, mit einer solchen Tür ausgestattet sein, sodass ein luftdichter Feuerraum entsteht.

„Selbstschließende Tür“ bedeutet, dass die Tür mit einer Art Feder ausgestattet sein muss, sodass diese problemlos selbst schließen kann. Lassen Sie die Tür los, schließt sie sich automatisch.

Kaminöfen der Bauart 1 sind sowohl für Ein- als auch für Mehrfamilienhäuser geeignet. Sie eignen sich zudem für die Mehrfachbelegung. Das bedeutet, dass Sie an einen Schornstein mehrere Kaminöfen der Bauart 1 anschließen können, beispielsweise auf unterschiedlichen Etagen.

Was bedeutet „Bauart 2“ bei Kaminöfen?

Hingegen ist es bei der Bauart 2 so, dass die Ofentür zwar schließt, aber nicht luftdicht. Gleichzeitig wird die Luft, die im Kamin verbrannt werden soll, über die Raumluft bezogen. Sie müssen beim Heizen also permanent dafür sorgen, dass eine Tür oder ein Fenster geöffnet ist.

Da Kaminöfen der Bauart 2 einen geringeren Sicherheitsstandard haben, dürfen hier nicht mehrere Öfen an einen Schornstein angeschlossen werden.

Die Vor- und Nachteile der Kaminöfen der Bauart 1

VorteileNachteile
Mehrfachbelegung an einem Schornstein möglich Nur ein Schornstein notwendig, wenn ausschließlich Kaminöfen der Bauart 1 verwendet werden Selbstschließende Tür erhöht die SicherheitMeist etwas teurer als Öfen der Bauart 2 Kann nicht zusammen mit einem Ofen der Bauart 2 an einen Schornstein angeschlossen werden

Welcher Kaminofen ist für Sie der richtige?

Es kommt ganz darauf an, was Sie sich vom Betrieb des Kaminofens erhoffen. Wenn Sie lediglich im Wohnzimmer heizen möchten und den Rest des Hauses über eine Zentralheizung erwärmen, können Sie einen Kaminofen der Bauart 2 verwenden.

Leben Sie hingegen in einem Niedrigenergie- oder Passivhaus, so ist Bauart 1 vorgeschrieben. Außerdem benötigen Sie Bauart 1 Kaminöfen, wenn Sie mehrere Öfen an einen Schornstein anschließen möchten.

Entscheiden Sie sich für einen Kaminofen der Bauart 2 und möchten einen weiteren Ofen der Bauart 1 betreiben, müssen im Endeffekt zwei Schornsteine vorhanden sein, da eine gemischte Belegung mit Bauart 2 verboten ist.