Start Ratgeber Asche mit normalen Staubsauger aufsaugen

Asche mit normalen Staubsauger aufsaugen

40
0

„Kann ich die Asche aus meinem Kaminofen mit meinem Staubsauger aufsaugen?“

Wenn man seinen Kaminofen mit Kehrbesen und Schaufel reinigt, kommt vielen Ofenbesitzern der Einfall: „Ich kann doch die Asche aus meinem Kaminofen ganz einfach mit meinem Staubsauger aussaugen“. Was an dieser Idee dran ist, ob wir es empfehlen können und was die Folgen solcher Aktionen sein könnten, klären wir in diesem Beitrag.

Besonders wichtig – Asche abkühlen lassen!

Besonders wichtig, bevor Sie den Kaminofen säubern – lassen Sie die Asche abkühlen. Die Polizei warnt: Asche kann bis zu drei Tage glühen. Somit wäre das Worst Case Szenario wohl klar: die Asche wird im Hausmüll oder der Restmülltonne entsorgt und es kommt zum Brand. Lassen Sie dem Ofen daher genügend Zeit zum Abkühlen und vergewissern Sie sich mithilfe eines Schürhakens, dass die Asche komplett erloschen ist.

Was beim Aufsaugen mit einem Staubsauger passieren kann!

So die Asche ist nun vollständig heruntergekühlt. Theoretisch wäre es nun möglich, die Asche mit einem herkömmlichen Staubsauger aufzusaugen. Doch was bringt das mit sich?

Zum einen werden die kleinen Staubsauger-Beutel schnell gefüllt sein, da die Menge der Asche im Brennraum und Aschekasten meist unterschätzt wird. Möchte man nun den Beutel wechseln, die Überraschung: der Staubsaugerbeutel lässt Asche durch und verschmutzt nicht nur das Innere des Staubsaugers, sondern ebenfalls Ihres .

Ein komplett mit Asche verschmutzter Staubsauger kann eigentlich für nichts mehr gebraucht werden und wird daher oftmals entsorgt. Es gibt jedoch geeignetere Alternativen um Asche aufzusaugen, als herkömmliche Staubsauger; einen Aschesauger.

Benutzen Sie anstelle von einem Staubsauger einen sog. Aschesauger

Der Unterschied zu einem Aschesauger

Ein Aschesauger ist für das Aufsaugen von Aschepartikeln entwickelt worden. Er verfügt über spezielle Filtersysteme, welche die Asche dort behalten, wo sie hingehört: in den Auffangbehälter. Außerdem ist der Auffangbehälter eines Aschesaugers im Gegensatz zu dem Filterbeutel eines gängigen Staubsaugers aus einem hitzebeständigen Material, sodass ein kleiner Funke nicht direkt einen Brand verursacht. Dennoch sollte der Ofen auch mit einem Aschesauger nur im heruntergekühlten Zustand ausgesaugt werden, um einen Brand zu verhindern.

Kaminbesteck als sinnvolle Alternative zum Staubsauger

Unser Fazit

Den Brennraum mit einem Staubsauger auszusaugen, ist keinesfalls zu empfehlen. Der Brennraum mag zwar sauber sein, Ihr Wohnraum jedoch total verdreckt und der Staubsauger reif für die Mülltonne. Wer seinen Kaminofen dennoch aussaugen möchte, sollte sich einen Aschesauger zulegen. Gute Aschesauger beginnen bei knapp 50€ und sind diese Investition allemal wert. Wer diese Investition nicht tätigen möchte, ist allerdings auch gut mit der Ascheschaufel und dem Kehrbesen bedient.