Start Ratgeber Anschaffung Holz oder Pellets – Worin liegen die Unterschiede

Holz oder Pellets – Worin liegen die Unterschiede

149
0

Der Unterschied vom Holz- zum Pelletofen

Die wohl beiden größten Rivalen in der Ofenbranche sind der klassische Kaminofen und der modernere Pelletofen. Der Unterschied liegt hier in der Befeuerungsart. Während ein klassischer Kaminofen mit Brennholz eventuell auch zusätzlich Kohlen befeuert werden kann, ist ein Pelletofen ausschließlich für das Befeuern mit Pellets ausgelegt. Doch worin unterscheiden sich diese beiden Brennstoffe?

Das klassische Kaminholz

Bereits seit Jahrhunderten versorgen die klassischen Holzscheite den Menschen mit wohliger Wärme. Daran hat sich bis zum heutigen Tage nichts geändert. Lediglich die Art und Weise des Heizens hat sich weiterentwickelt und modernisiert. Mit dem Fortschritt hat sich auch das Fachwissen über den Brennstoff selbst entwickelt.

Gestapeltes Holz

Frisch geschlagenes Brennholz besitzt eine hohe Restfeuchte von ca. 60%, sodass es viel zu feucht ist, als dass es im Ofen befeuert werden könnte. Die optimale Restfeuchte liegt hierbei zwischen 15% – 25%. Dies bedarf einer Trocknungszeit von knapp zwei Jahren.

Befeuern Sie Ihren Kaminofen mit zu feuchtem Holz, verbrennt es unsauber und weniger rückstandslos, was eine verstärkte Rußbildung im Brennraum und Rohren zur Folge hat.

Die modernen Pellets

Die modernen und jungen Pellets gehören zu den neuen Brennstoffen und haben in den vergangenen Jahren massiv an Bedeutung gewonnen. So sehr, dass die damit zu befeuernden Öfen, die Pelletöfen, eine wahre Trendbewegung in der Ofenbranche ausgelöst haben. Doch was sind die Pellets genau und woraus bestehen Sie?

Pellets zum Heizen

Pellets im Allgemeinen sind kleine formgepresste „Stäbchen“, welche aus Resten der Holz-Industrie entstehen. Sie weisen in der Regel keine chemischen Zusätze auf und besitzen eine hohe Dichte, welches insgesamt einen hohen Grad an Energie, niedrigen Emissionen und hohen Wirkungsgraden verspricht.

Holz und somit auch Holzpellets sind nachwachsende Brennstoffe und bieten so eine kostengünstigere und umweltfreundlichere Alternative zu Brennstoffen wie Öl- und Gas.

Heizen mit Entrußerpellets

Um den Ofen stets sauber zu halten, können zu den herkömmlichen Pellets sogenannte: Entrußerpellets beigefügt werden. Entrußerpellets greifen den festgesetzten Teer in Ihrem Schornsteinsystem an und löst diesen, sodass sich der Ofen von selbst reinigt.

Entrußerpellets

Durch das regelmäßige Anwenden von Entrußerpellets kann das Risiko eines Kaminbrandes erheblich gesenkt und somit höhere Sicherheit gewährleistet werden. Zusätzlich empfiehlt sich natürlich immer die Reinigung per Hand.

Die Heizwerte beider Brennstoffe

So unterschiedlich Kamin- und Pelletöfen auch sein mögen, ist die Differenz der Heizwerte beider Brennstoffe gar nicht so gravierend, wie man anfangs vermuten könnte.

BrennstoffeHeizwert pro kg.
Verschiedenste Holzarten3,8 kWh – 4,2 kWh
Holzpellets4,8 kWh – 5,0 kWh

Die Heizwerte weichen auf ein Kilogramm heruntergerechnet nicht großartig voneinander ab, doch wie sieht das in Hinblick auf die Anschaffungskosten der Brennstoffe aus?

Die Anschaffungskosten

Genau kann natürlich nicht gesagt werden, welcher Brennstoff in jedem Fall günstiger oder teuerer gehandelt wird, da dies von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich ausfällt. Im Allgemeinen kann man jedoch sagen, dass die Pellets im Regelfall günstiger ausfallen. Eine ungefähre Preisliste könnte ungefähr wie folgt aussehen:

1 kg.20 kg.
Holzscheite0,99 €13,90 €
Holzpellets0,25 €3,90 €

Die in der Tabelle gezeigten Preise beziehen sich auf das Brennstoff-Angebot im Netz. Während die Pellets aufgrund Ihrer platzsparenden Lagerungen und kompakten Versand besonders günstig Angeboten werden können, stellt dies einen Vorteil im Vergleich zum Brennholz dar. Der Versand ist aufgrund der sperrigen und zugleich schweren Kartons teurerer, wodurch unter anderem die stark abweichenden Preise zustande kommen.

Sollten Sie die Möglichkeiten haben, kann das Brennholz jedoch auch in stationären Läden zu einem günstigeren Preis eingekauft oder sogar selber geschlagen werden. Fragen Sie hierzu bei Ihrem lokalen Baumarkt, Holzhof oder Förster nach.

Die Vor- und Nachteile der Lagerung

Ähnlich wie die Vor- und Nachteile des Versands spielen diese Faktoren auch bei der Lagerung eine große Rolle. Während ein 20 kg Sack Holzpellets einfach unter der Couch gelagert werden kann, ist dies bei dem Brennholz nicht ganz so einfach möglich.

Je nach freiem Platz kann es zum Beispiel trocken im Carport, Schuppen oder aber auch in der Wohnung gelagert werden. Besonders bei fehlendem Platz helfen Ihnen schicke Brennholzregale das Holz trocken und optisch ansprechend in der Wohnung zu lagern.

Shoplogo von Wamiso.com - Holz einfach online bestellen

Woher bekomme ich meine Brennstoffe

Woher bekomme ich überhaupt meine Brennstoffe? Die Beschaffung von Brennstoffen ist einfacher, als man zu Beginn glauben mag. Sie wollen Kaminholz- oder Pellets im stationären Handel kaufen? Dann sollten Sie ein Ofenhaus oder Baumarkt aufsuchen. In der Regel verfügen diese über ein ausreichendes Sortiment an Kaminholz- und Pellets.

Sie können beide Brennstoffe jedoch auch ganz bequem online bestellen. Dies erspart Ihnen das mühselige Schleppen und hinterherputzen. Während Pellets in Säcken bis 25 kg geliefert werden, kommt das Brennholz sortiert und sauber vor Ihre Haustür!

Kamin- oder Pelletofen?

Nun stellt sich natürlich die Frage, ob Sie sich für einen Kamin- oder einen Pelletofen entscheiden sollten. Die Frage auf diese Antwort liegt ganz bei Ihnen. Führen Sie sich die Vorteile der jeweiligen Ofenart vor Augen. Während der klassische Kaminofen durch das lodernde Feuer eine unerreichbare und einzigartige Atmosphäre aufkommen lässt, können Sie einen Pelletofen unter leicht höheren Heizwerten günstiger befeuern.

Kaminofen oder Pelletofen?

Zusätzlich bieten Pelletöfen viele elektronische Hilfssysteme und lassen sich häufig auch per App steuern. Die zahlreiche Elektronik bietet jedoch außerdem vermehrte Chancen von Defekten. Die finale Entscheidung, welche Ofenart nun für Sie genau die richtige ist, liegt ganz bei Ihnen. Lassen Sie sich online von Ofenberatern wie kaminofen.info inspirieren oder beten Sie in Ihrem lokalen Ofenhaus um ausführliche Beratung.