Bekommt man gute Qualitiät, wenn ein Kaminofen billig ist?

Nur, wann wirkt denn ein Kaminofen billig?

Eines worauf wir besonders geschaut haben war, wie stabil die Türe wirkt. Wackelt die Tür oder der Griff, dann ist Vorsicht geboten. Auch Roststellen am Korpus oder Griffen sind Zeichen für mangelnde Qualität.

Gute Qualität erkennt man bei einem Kaminofen im wesentlichen an fünf Merkmalen:

  1. Die Türen schließen bündig und vor allem dicht,
  2. die Verbrennungsluft wird vorgeheizt,
  3. der Kaminofen hat ein ordentliches Gewicht, was auf eine dicke Wand (dickeres Stahl) und ausreichende Schamottierung hinweist.
  4. Die Sichtscheibe besteht aus beschichtetem, hitzebeständigen und mindestens 5 Millimeter dickem Glas.
  5. Einhaltung der DIN Normen

 

 

 

 

 

Die ersten Kaminöfen hatten wir uns im Baumarkt angesehen. Logisch, es sind ja meist die billigen Varianten. Aber schon bei Qualitätsmerkmal 1 schieden 90% dieser „billigen“ Kaminöfen aus.

Die restlichen 10% der Kaminöfen war dann doch so teuer, dass wir uns entschlossen hatten lieber noch ein paar EURO mehr zu investieren und etwas gescheites zu kaufen.

Wir wollten Qualität. Und wie in der Überschrift angedeutet: „Enen Kaminofen billig zu kaufen bedeutet oft an der Qualität zu sparen“.