Kaminofen anzünden! – der Quick-Guide

Schritt für Schritt die zwei Phasen:

  1. einen Kaminofen anzünden
  2. Heizbetrieb

1. Einen Kaminofen anzünden

Für das Anzünden eines Kaminofen solltest du Anfeuerholz verwenden. Dafür eignet sich am besten schön fein gespaltenes Tannen- oder Fichtenholz. Es gilt den Kaminofen so schnell wie möglich auf Temperatur zu bringen.

Bei uns hat sich folgender Ablauf bewährt:

Zunächst öffnen wir den Luftschieber auf maximale Luftzufuhr.
Dann legen wir ein bis zwei stücke Kaminofen Holz (i.d.r. Buche Scheite) auf die Asche und darauf eine Handvoll Anzündholz und in diese stecken wir einen Kaminanzünder.

Zu Beginn erhielten wir von unserem Ofenbauer eine Anzünder von fire-up. Inzwischen sind wir aber umgestiegen auf ein Naturprodukt.

Wir sind so begeistert davon, dass wir Euch gerne sagen, dass es den Kaminofen Anzünder zum Beispiel bei Amazon günstig gibt.

Nachdem wir die Anzündhilfe entfachen, lassen wir die Kaminofen Türe zunächst etwa 1 cm offen stehen. Nach etwa 10 Minuten oder wenn sich die wärme ca. 20 cm vor der Scheibe deutlich fühlen lässt, schließen wir die Türe.

2. Heizbetrieb

Wenn das Feuer hell und intensiv brennt und das Brennholz vollständig angekohlt ist, verringern wir die Luftzufuhr. Sobald ausreichend Glut entstanden ist legen wir ein bis zwei größere Holzscheite nach und stellen die Luftzufuhr auf maximal. Achtung: damit keine Verwirbelungen entstehen die Türe vorsichtig und vor allem langsam öffnen.

Wenn sich die Scheite entzündet haben verringern wir wieder die Lufzufuhr. Der Verbrennungsprozess sollte immer mit ruhiger langer, gelber Flamme ablaufen. Gegebenenfalls über die Luftzufuhr steuern.

Willst du die Anleitung lieber als Video? – dann schau das Video Kaminofen anzünden.