Hast du einen Kaminofen, brauchst Du einen Kaminholz Unterstand.

Ja – denkst Du, ist doch logisch! – aber hast Du auch an folgendes gedacht?

Aber der Reihe nach:

Als wir unseren Kaminofen gekauft hatten, war die für uns nächste große Aufgabe, das Kaminholz und das noch möglichst günstig zu kaufen.

Zu diesem Zweck hatte ich mir zunächst diesen Kaminholz Unterstand für 2,5 qm bei Amazon besorgt.

Der war nicht schlecht. Aber ich habe schnell gemerkt, dass man beim Kauf von Kaminholz den Preis drücken kann, desto mehr man abnimmt.

Und so kam ich auf die Idee mir selbst einen Kaminholz Unterstand mit einem Fassungsvermögen von 5 qm zu bauen.

Alles was ich dazu brauchte gab es im Baumarkt.

4 Pfosten, 4 Pfostenhalterungen mit Einschlagwerkzeug, Latten, Spanplatten und Dachpappe.

Wichtig bei der Konstruktion des Kaminholzunterstands ist, dass einerseits das das Kaminholz von oben gegen Regen oder Schnee geschützt ist und zweitens, dass durch offene Wände der Wind das Holz trocknet. Die Luft muss durch die Holzscheite ziehen können.

Ich habe zunächst die Pfostenhalterungen einbetoniert, und die Pfosten aus gerichtet. Die vorderen Pfosten habe ich etwas länger gelassen und eine Dachschräge zu erreichen.

kaminholzunterstand

Dann noch die Latten an den Seiten, mit etwas Abstand montiert und zwei Spanplatten als Dach montiert. Das Dach noch mit Dachpappe zugedeckt. Fertig.

kaminholzunterstand seite

Ich hatte es mir schwieriger vorgestellt einen Kaminholz Unterstand zu bauen, aber an einem halben Tag war es fertig.

Kaminholz Unterstand

Kaminholz Unterstand von hinten